Münsterstraße 5, 59065 Hamm

+49 (0) 2381/999 807-0

Let’s go digital

Staatliche Förderung fürs Homeoffice!

Let’s go digital- staatliche Förderung fürs Homeoffice!

Die digitale Transformation ist nicht erst seit gestern in vielen Branchen und Unternehmen angekommen. Doch spätestens seit der Covid-19-Pandemie gehört das Homeoffice in einem Großteil der Unternehmen zum „new normal“. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat auf diese Entwicklung reagiert und fördert mit seinem Programm „go-digital“ ab sofort auch die Einrichtung von Homeoffice-Plätzen bei mittelständischen Unternehmen, denen häufig die Ressourcen und Mittel fehlen, um ihre Prozesse zu digitalisieren.

Finanzielle Unterstützung für das Homeoffice

Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks und wollen Ihre Prozesse digitalisieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Ihre Mitarbeiter arbeiten ab sofort aus dem Homeoffice oder Sie sind aktuell dabei, die IT-Infrastruktur hierfür auszubauen? Dann profitieren Sie jetzt von der staatlichen Förderung des Ministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und lernen Sie go-digital kennen! 


Das BMWi unterstützt ab sofort kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe mit finanziellen Mitteln bei der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen. Denn das kann nicht nur aufwendig, sondern auch teuer sein. 


Das BMi übernimmt 50 Prozent der Kosten von einem maximalen Beratertagessatz von bis zu 1.100 €. Als Begünstigter zahlen Sie nur einen Eigenanteil an das Beratungsunternehmen. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von sechs Monaten.

IT-Beratung, Support und Förderung

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in die digitale Zukunft: Als autorisierter IT-Partner des Förderprogramms „go-digital“ kann die ITK ONE Ihnen helfen, die hierfür benötige Hardware anzuschaffen, einzurichten oder aufzubauen, zentrale IT-Systeme für das Remote-Arbeiten anzulegen sowie spezielle IT-Schulungen für Ihre Mitarbeiter durchzuführen. Diese IT-Dienstleistungen für die Einrichtung von Homeoffice-Plätzen können ab sofort offiziell beantragt und gefördert werden.

  • Das Praktische für Sie: Als IT-Beratungsunternehmen von „go-digital“ übernehmen wir den Papierkram: Die Antragsstellung für die Fördermittel, die Abrechnung und die Berichterstattung wird komplett über ITK ONE abgewickelt, sodass für Sie kein Mehraufwand entsteht. 

Was kann ich fördern lassen?

Gefördert werden Projekte aus den drei Modulen Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung sowie IT-Sicherheit. Die Module umfassen im Detail:


  • Digitalisierte Geschäftsprozesse

Einführung von E-Business-Softwarelösungen für Gesamt- und Teilprozesse, z.B. Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung, Bezahlsysteme.


  • Digitale Markterschließung

Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie, Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz (mit Web-Shop, Social-Media-Tools, Content-Marketing)


  • IT-Sicherheit

Risiko- und Sicherheitsanalyse bestehender/geplanter IKT-Infrastruktur, Initiierung/Optimierung betrieblicher IT-Sicherheitsmanagementsysteme.

Welche Voraussetzungen muss mein Unternehmen erfüllen?

Das go-digital-Förderprogramm des BMWi unterstützt kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) bei Ihrer digitalen Transformation. Um in das Förderprogramm aufgenommen zu werden, muss Ihr Unternehmen folgende Voraussetzungen erfüllen:


  • Ihr Unternehmen beschäftigt weniger als 100 Mitarbeiter
  • Ihr Unternehmen weist einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro im Vorjahr des Vertragsabschlusses aus
  • Ihr Unternehmen hat eine Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Deutschland
  • Eine Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

Starten Sie den Digitalisierungsprozess!

  •