Münsterstraße 5, 59065 Hamm

+49 (0) 2381/999 807-0

Plötzlich Homeoffice:

Keep calm and work remotely!

Back to new normal: Ihre Mitarbeiter arbeiten seit März verstärkt aus dem Homeoffice? Oder es ist absehbar, dass sie längerfristig von zuhause aus arbeiten? Auch über die Corona-Hochphase hinaus hat das Homeoffice in vielen Unternehmen an Bedeutung gewonnen und ist zu einer neuen Normalität geworden. Wir fördern Sie und Ihr Unternehmen als Partner des staatlichen go-digital-Förderprogramms. Außerdem beraten wir Sie zu nützlichen Cloud-Services wie Microsoft Teams und rund um das Thema Datensicherheit und Datenschutz. Denn der Kontakt zu Kollegen, effizientes Teamwork mit digitalen Tools und Systemen stets unter der Prämisse einer 100%tigen Sicherheit der Daten sind dabei essentiell.


In vielen Unternehmen wurde bis dato nur aus dem Büro gearbeitet und viele Unternehmer hatten noch keinerlei Home-Office-Erfahrung. Gerade den Arbeitgebern, die noch nicht mit den gesetzlichen Regelungen und Datenschutz-Maßnahmen für das Homeoffice vertraut sind, möchten wir einige wichtige Dinge mit an die Hand geben.

Hallo Homeoffice: Auf diese zwei Dinge sollten Sie als Arbeitgeber achten

Als IT-Dienstleister mit Erfahrungen richten wir immer wieder Home-Office-Arbeitsplätze ein. Wir wissen, worauf Sie achten müssen und welche gesetzlichen Regelungen gelten. Zwei Themen stehen hier besonders im Fokus:


  • Halten Sie die gesetzlichen Regelungen ein!

Als Arbeitgeber sind Sie für die Bereitstellung und Wartung aller benötigten Arbeitsmaterialien verantwortlich. Das heißt, dass Sie Ihren Mitarbeitern im Home-Office wahrscheinlich einen Computer zur Verfügung stellen müssen. Je nach Branche und Tätigkeit des Mitarbeiters könnten noch zusätzliche Geräte wie etwa Drucker benötigt werden.


Außerdem sind Sie auch für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter am Arbeitsplatz verantwortlich. Die Richtlinien zur Bildschirmarbeit sind hier von besonderer Bedeutung. Nach jeweils 50 Minuten ununterbrochener Bildschirmarbeit stehen jedem Mitarbeiter beispielsweise 10 Minuten Bildschirmpause zu.


  • Schützen Sie Ihre Unternehmensdaten!

Wenn Ihre Mitarbeiter bei der Arbeit im Homeoffice auf Ihr firmeninternes Netzwerk zugreifen müssen, ist eine sichere Netzwerk-Verbindung besonders wichtig. Darum sollten Sie unbedingt auf ein Virtual Private Network (kurz: VPN) zurückgreifen. 


Wenn ein Mitarbeiter im Homeoffice auf dieses VPN zugreifen möchte, muss er sich zuerst mittels Passwort authentifizieren. So stellen Sie sicher, dass sich Hacker nicht unbefugt Zugriff auf Ihr Netzwerk verschaffen und sensible Daten stehlen können. 


Sie sollten zudem dafür sorgen, dass auf dem Computer ein Antivirus Programm installiert ist. Gefährliche Viren und Schadsoftware werden so sofort erkannt und die Gefahr, dass Daten gestohlen werden können, wird enorm verringert.


Nutzen Sie die Win-Win-Situation für sich und Ihre Mitarbeiter und profitieren Sie von der verstärkten Heimarbeit.

Nutzen Sie jetzt das Förderprogramm für mittelständische Unternehmen zur Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen: